Rückkehr unserer ehemaligen Jodlerin

 

Rahel Pallmann nach 4 Jahren Singapur!

Weisch no?

 

Vor vier Jahren hat sich für unsere damalige Jodlerin Rahel und deren Familie eine riesen grosse, unter anderem eine berufliche Chance aufgetan. Ein Schulleiter-Posten an einer Schweizer Schule hat die junge Familie nach Singapur gelockt.

Mit einem gemütlichen Grillabend haben wir sie damals verabschiedet und uns gefragt, was wohl in dieser langen Zeit alles geschehen wird?!

Einiges…!

Wir alle wissen, die Zeit vergeht im Fluge und so kommt es, dass wir Rahel und ihre Familie letzte Woche wieder zu Hause in Frauenfeld mit einem Willkommens Ständchen begrüssen durften. Die Familie beweist, dass sie das «Schwiizerdütsch» nicht verlernt hat und erzählte uns in einer Kurzfassung die Eindrücke der letzten Tage in Singapur. Die Kinder spielten bereits mir ihren «neuen/alten» Nachbarn als wären sie niemals weg gewesen!

 

 

Wir Stadtjodler Heimelig freuen uns riesig und heissen euch herzlich Willkommen zurück in Frauenfeld!

 

Text von JW, Bilder DA


 

Das 31. Eidgenössische Jodlerfest Basel findet ein Jahr später statt, nämlich vom       

25. bis 27. Juni 2021. Das Basler Organisationskomitee (OK) und der Zentralvorstand des

Eidgenössischen Jodlerverbandes (EJV) haben die Verschiebung in den Sommer 2021 

gemeinsam beschlossen.


Skiweekend in Grindelwald vom 06. - 08. März 2020

 

 Die Stadtjodler Heimelig und das Jodeldoppelquartett Frauenfeld luden zum gemeinsamen Skiweekend in Grindelwald ein.

18 Schneesüchtige trafen sich am 06.03.2020 in Frauenfeld und fuhren gemeinsam mit einem Bus nach Grindelwald. Bereits im Bus wurden die ersten Lieder angestimmt.

Oberhalb von Lungern machten wir einen kurzen Halt um zu sehen wo die neue Wirkungsstätte von Christoph Wick ist, die er ab April in Angriff nimmt. Wir alle wünschen Christoph viel Glück und Erfolg in seiner neuen Heimat in Obwalden.

Auf dem Brünig im heimeligen Restaurant Kulm hielten wir zum Kaffeehalt. (Danke Marlise für den Tipp!) Frisch gestärkt nahmen wir den restlichen Weg unter die Räder.

In Grindelwald angekommen lud unser Chauffeur uns bei der First-Bahn aus.

Nach 25-minütiger Gondelfahrt kamen wir auf dem First an wo es hiess Zimmer beziehen. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann ab auf die Skipiste.

Die Sicht am Freitag war nicht optimal, so dass sich einige nach kurzer Zeit entschlossen, gemütlich bei einem Jass den Nachmittag ausklingen zu lassen.

Die andern bretterten die Pisten runter bis es Zeit für den Apéro war. Zum Abendessen trafen wir uns im Restaurant. Danach liessen wir den Abend mit Jodelklang und Örgeli ausklingen.

Am Samstag nach einem üppigen Frühstück sah das Wetter nicht so grossartig aus. Nebel und leichtes Schneetreiben herrschte draussen vor.

Doch wir liessen uns das Skifahren vom Wetter nicht vermiesen! Ab dem Mittag besserte sich das Wetter und wir wurden mit ein wenig Sonnenschein verwöhnt, so dass wir die schönen Pisten doch noch geniessen konnten.

Am Abend trafen wir uns wieder zu einem feinen Fondue Chinoise. Nach dem Essen stimmten wir dann ein Jodellied an, zur Begeisterung aller im Speisesaal.

Eine Gruppe von ehemaligen Gymnasiastinnen aus Basel gesellte sich zu uns.

Sie hatten riesigen Plausch und so konnten wir Ihnen eine kleine Kostprobe geben, was Ende Juni von uns am Eidg. Jodelfest in Basel gesungen wird. Christoph und Aurelia spielten mit ihren Örgeli auf und so gab es einige die das Tanzbein schwingen konnten.

Am Sonntagmorgen erwartete uns herrlicher Sonnenschein und die Region Grindelwald zeigte sich im schönsten Kleid.

Die Gruppe teilte sich auf, so dass sich die einen entschlossen auf der Seite von Wengen am Lauberhorn den Sonntag zu verbringen. Die anderen blieben im Gebiet Grindelwald-First und genossen die herrlichen Pisten und den herrlichen Sonnenschein.

Gemeinsam bei einem Mittagessen liessen wir den Sonntag ausklingen, bevor es wieder hiess, Gepäck packen und mit der Gondel runterfahren. Nach einer ruhigen Fahrt mit dem Bus kamen wir alle wohlbehalten in Frauenfeld an.

Allen Teilnehmenden einen herzlichen Dank für das schöne und grossartige Weekend.

Hoffentlich kommen nächstes Mal noch ein paar Leute mehr dazu. Auch nicht Skifahrer sind herzlich Willkommen.

Herzlichen Dank an unseren Präsidenten Thomas Ankele für die Organisation des Skiweekends.

Euer Jodelklub

Stadtjodler Heimelig Frauenfeld

 


Wir von den Stadtjodler Heimelig Frauenfeld

 

gratulieren unserem Dirigenten Kurt Schweizer

 

zu 50 Jahre Jodlerverband und somit zum Ehrenveteran

 

mach weiter so!

 


 

Unterhaltung des Männerchor Osterfingen

 

Am 04. Januar 2020 hatten wir Stadtjodler Heimelig unseren ersten Auftritt als Gastklub, durften wir an der Unterhaltung des Männerchor Osterfingen mitwirken!

In der voll besetzten Mehrzweckhalle in Osterfingen eröffnete der Männerchor den Abend mit drei Liedern,

danach durften wir die Stadtjodler Heimelig Frauenfeld unser Bestes geben!

Im Wechsel mit dem Männerchor gab es dann für beide Vereine lautstarken Applaus und die Zuschauer kamen in den Genuss einer Zugabe!

 

Anschliessend unterhielt die Theatergruppe Osterfingen die Zuschauer mit einem bäuerlichen Schwank in zwei Akten, das Stück hiess «Immer Ärger mit Emili(y)» gekonnt und amüsant spielte das Ensemble das Stück und strapazierte einige Male unsere Lachmuskeln!

 

Zum Abschluss des Abends konnte man sich an der Baar oder der Kaffeestube herrlich verweilen!

 

Dem Männerchor Osterfingen ein herzliches Dankeschön, dass wir den Abend mit Ihnen verbringen durften und unser Jodelgesang dem Publikum zelebrieren durften!

 

 

Eure Stadtjodler Heimelig Frauenfeld